mit dem i 40 in den Bergen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mit dem i 40 in den Bergen

      Hallo,
      wir waren mit unserem Wagen jetzt in Italien. Bergfahren ist scheinbar nicht so das Metier des 1.6 . Wir kamen nur mit Mühe hoch, ein alter Fiat 500 vor uns fuhr uns sogar weg und hinten drängelte schon ein VW-Bus. Welche Erfahrungen habt ihr in den Bergen?

      Gruß
      RudIbb

      ""
    • Ich habe schon für heute Nachmittag einen Termin in der Werkstatt, da wird der Endauspufftopf getauscht. Aus dem Auspuff kam schon vor Monaten Dämmmaterial raus, das hätten sie noch nie gehabt, sagte man mir in der Werkstatt. Da war aber wohl auch keinem so richtig klar, was das eigentlich gewesen ist. Vielleicht wird es nach dem Austausch ja doch noch besser.

    • Ich hab jetzt ja keinen Vergleich. Wie es in den Bergen sein wird, werde ich erst wissen, wenn ich wieder dadurch fahre. Allerdings ist es bei uns an den Ausläufern des Teutos auch etwas hügelig. Vom Gefühl her sag ich mal, auf ebener Fahrbahn ist der Durchzug wesentlich besser. Wenn ich unsere Straße hochfahr, die hat schon eine gewisse Steigung, dann bin ich ruckzuck im dritten Gang auf 50 - und das war vorher mühsamer. Von daher gehe ich davon aus, dass der Austausch des Endtopfes was gebracht hat. Da hatte sich wohl das Dämmmaterial gelöst, wie auch immer.

    • bei welcher geschwindigkeit schaltest du den im 3. gang??da zeigt dir ja noch nicht mal die gangwechsel anzeige an,und dann noch bei steigung.ist eine 1.6 maschiene drin ,die braucht auch mal etwas drehzahl,bei 2.0 liter kannst du das machen. ?(
      gruss rocky61