Bitte um Hilfe: Öl vermehrt sich und Verbrauch gestiegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bitte um Hilfe: Öl vermehrt sich und Verbrauch gestiegen

      Hallo zusammen,
      nachdem ich mein Problem nun diverser F-Werkstätten geschildert und nur Ratlosigkeit geerntet habe, sowie den Vorschlag auf Verdacht kurz für 2k die Einspritzanlage tauschen zu lassen X( , wend ich mich jetzt mal hoffnungsvoll an ein Forum. Vielleicht ist hier ja der ein oder andere der das gleiche Problem hatte und die Lösung kennt.

      Fahrzeug:

      Hyundai I40 CRDI 1.7 100PS
      BJ: 2011
      154.000Km gelaufen

      Problem:
      1. Mein Ölstand steigt neuerdings an und zwar recht schnell
      2. Der Wagen verbraucht seit ca. 2 Wochen ungefähr 1L - 1.5L mehr Diesel auf 100Km

      Situation:
      Da letztes Wochenende der obligatorische Service nach 15000Km anstand und Zeit bei mir knapp ist, habe mal den Ölstand kontrolliert um zu sehen wie dringend ich denn ich die Werkstatt muss. Leider musste ich feststellen das ich fast doppelt soviel Öl drin hatte. Also habe ich den Wagen Montags direkt in der Werkstatt abgegeben. Öl und Öl-Filter wurden gewechselt mit dem Hinweis den Ölstand im Auge zu behalten. Man könne sich nicht erklären wie diese Menge Zustande kommt.
      Mittwoch habe ich den Wagen abgeholt und bin seit heute ca. 350Km gefahren. Der Ölstand liegt bereits wieder 1.5cm über max.
      Werkstatt angerufen, dort geht er auch Montag hin, aber einen Plan scheinen Sie nicht zu haben.

      Hinweis:
      1. Kühlwasser ist bereits ausgeschlossen. Es muss somit Diesel sein.
      2. Ich fahre 5 Tage die Woche Mittelstrecke. D.h. Morgens 55Km hin und Abends 55Km zurück

      Frage:
      Kennt jemand das Problem und die Lösung?
      Hat jemand eine pausible Vermutung?

      Ich möchte ungern für viele tausend Euro jedes einzelne Teil austauschen lassen bis der Fehler behoben ist.
      Danke Vorab an alle Spezialisten

      ""
    • Hier nun dass finale Ergebnis.

      Der Austausch der Injektoren hat das Öl Problem behoben. Nach nun über 2.000 Km hat sich der Ölstand nicht verändert. Allerdings leider ich jetzt unter einen leicht gestiegenden Verbrauch, den ich aber auf die Tatsache zurückführe das ich nur generalüberholte Injektoren verwendet habe.

      Insofern man 1-2 Wochen auf sein Auto verzichten kann würde ich folgendes empfehlen.

      1. Injektoren ausbauen lassen

      2. injektoren zwecks Prüfung verschicken (lassen) z.B. Bosch Service

      3. Defekte(n) Injektor(en) gegen neue(n) ersetzen und die alten generalüberholen lassen z.B. bei Bosch Service

      Wenn man keine Zeit hat dann generalüberholte mit Prüfzertifikat (etwas teurer) oder halt neue (teuer)